Sigibrasil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Brasilien gen.

Typische Regionale Gerichte

Die Küche von Ceará hat tropisch-exotische Geschmacksrichtung, mit eigenen Gewürzen. Im Allgemeinen reflektieren ihre Gerichte die populären Kultur und den Einfluss, den die Eroberer hinterlassen haben. Die Meeresfrüchte, mit Vielfalt an der ganzen Küste von Ceará gefunden, sind das „Top“ ihrer Kochkunst. Krabben, Garnelen und Austern sind auf jeder Speisekarte der Restaurants, serviert in unterschiedlicher und appetitlicher Weise. Eines von den traditionellsten Gerichten ist die “Peixada”, gekochter Fisch mit Gemüsesauce begleitet mit Maniok, während der Hummer das Feinste ist und Lieblingsgericht für die Turisten. Aber die Küche von Ceará besteht nicht nur aus Meeresfrüchten. Vom Inneren des Landes kommt das luftgetrocknete Fleisch (carne do sol) mit Erdnußschokoladenkaramel und macaxeira (Manioc), das Populäre “baião de dois” (Reis mit Bohnen), die grünen Bohnen, oder scharf gewürzte Gerichte wie “sarrabulho” (Innereien), “carneirada” ((Schaf)) und die “panelada” (Innereien). Aus Zuckerrohr wird der berühmte “cachaça“ (weißer Rum) gemacht. Nicht zu vergessen die köstlichen Süßigkeiten und die Kuchen (sehr süss !), sowie die frischen Fruchtsäfte und das Speiseeis, die aus den tropischen Früchten gemacht werden. Die Küche von Ceará läßt direkten Einfluss der Eßgewohnheiten von den Indianern des Staates zu, während andere Gerichte Einfluss von den europäischen Eroberern aufweisen. Der Einfluss der Schwarzen, die im Nordöstlichen Gebiet von Brasilien sehr stark vertreten waren, hauptsächlich während des Zyklus des Zuckerrohranbaus, hat ebenfalls Spuren in der Küche von Ceará hinterlassen. Diese Mischung ist für das gastronomisches Erbe von Ceará verantwortlich.


kostenlos counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü